5. Bezirk, Wiedner Hauptstraße 119 / Thewosansanierung

Fertigstellung Oktober 2007

 

Sanierung eines Gemeindebaues mit 3 Stiegen und 62 Mietwohnungen

 

Beauftragte Leistungen: Planung, Ausschreibung, örtliche Bauaufsicht, kaufmännische Projektabwicklung

 

AG: Stadt Wien - Wiener Wohnen


Baubeschreibung:

Der 1956 errichtete Gemeindebau sollte im Zuge einer Sanierung modernisiert werden. Die Arbeiten umfassten die Neuherstellung von Isolierglasfenster, die Herstellung einer Vollwärmeschutzfassade, die Teilerneuerung der Abdichtung des Flachdaches, die Erneuerung der Waschküchen, der Aussenanlage, die Adaptierung der Aufzüge inklusive der Neuherstellung eines Stahlturmes für die Aufnahme des Aufzuges, die Sanierung der Elektrosteigleitungen, die Herstellung einer Sprechanlage, der Maler- und Anstreicherarbeiten im Stiegenhaus sowie den Einbau von neuen Wohnungseingangstüren.

 

Nach Abhaltung von Mieterbesprechungen bzw. Klärung der durchzuführenden Leistungen mit dem Auftraggeber konnte mit der Detailplanung und der Erstellung der Ausschreibung begonnen werden.

 

Mit den Arbeiten konnte nach Schlichtungsstellenentscheidung im Dezember 2005 begonnen werden. Die Arbeiten nahmen eine Dauer von 18 Monaten in Anspruch.

 

Die vom Land Wien gefärderten Maßnahmen wurden vom "wohnfonds_wien" auf Qualität und Notwendigkeit hin geprüft und auch vor Ort durch Stichproben Überwacht.

 

Vor Beginn der Arbeiten war die Begutachtung, die Erstellung der Amtsangebote bzw. die Ausschreibung durchzuführen. Die Ausschreibung wurde Öffentlich aufgelegt, es konnten sich Anbieter aus dem gesamten Bundesgebiet bzw. der EU um die Aufträge bewerben bzw. beim Angebotsverfahren teilnehmen.

 

Mit den Arbeiten konnte nach Schlichtungsstellenentscheidung im Dezember 2005 begonnen werden. Die Arbeiten nahmen eine Dauer von 18 Monaten in Anspruch.


Fotos zum Projekt: